Tanzclub Blau Gold Casino e.V.

Festball zum 65-jährigen Jubiläum in der Stadthalle

Eine fantastische Showband erfreute das Publikum anlässlich des 65-jährigen Jubiläums. Die renommierte James Steiner Band mit ihren 6 Vollblutmusikern spielte bis weit nach Mitternacht den vielen bewegungsfreudigen Gästen zum Tanz auf und begeisterte nicht nur durch die gekonnten Gesangseinlagen, die dem Original sehr nahe kamen. Nicht nur die erfahrenen Tänzer zog es bei der mitreißenden Musik immer wieder auf die Fläche für Tango und Quickstep, Walzer und Slowfox, Rumba und Chacha, Samba und Mambo. Selbst den immer beliebter werdenden West Coast Swing hatte die James Steiner Band in ihrem Repertoire.

Die Balleröffnung erfolgte mit den einleitenden Worten des 1. Vorsitzenden Markus Töpperwien, der die Gäste und dabei insbesondere auch die Mitglieder benachbarter Vereine begrüßen konnte. Er dankte in diesem Zusammenhang allen, die durch ihre Unterstützung zum Gelingen des Festballs beigetragen haben. Mit einer kleinen Tanzeröffnung durch den erweiterten Vorstand des Tanzclubs nach den ersten Takten der James Steiner Band wurde die Tanzfläche freigegeben.

Mitglieder des Tanzclubs stellten sich mit einen Auszug aus dem Trainingsprogramm vor und ernteten regen Applaus. Übungsleiter Leif Steuernagel hatte viel Freude daran, das Publikum durch das Programm zu führen. Die Formationsgruppe des Tanzclubs zeigte eine anspruchsvolle Chacha-Formation mit 6 Paaren und kam um eine Zugabe nicht herum.

Die Veranstaltung gelangte zu ihrem Höhepunkt, als unvermittelt die Tänzerinnen und Tänzer des Tanzsportclubs Grün-Weiß Braunschweig mit ihrer Formation „Black Piano“ die Tanzfläche eroberten. Tosender Beifall war der Lohn. Noch zweimal zeigten die Braunschweiger Paare mit jeweils neuer wunderschöner Garderobe ihre tänzerische Qualität. Zum krönenden Abschluss ihrer Präsentationen brachten die Tanzpaare mit der auf die spezielle Tanzfläche in der Stadthalle zugeschnittenen Bundesligaformation „Female Voices“ noch einmal das Parkett zum Glühen. Aktiv dabei war auch der zweifache Weltmeister und Trainer der Mannschaft Sebastian von Henninges.

Zur Erinnerung überreichte der Vorstand des Tanzclubs kleine Präsente. Dem Übungsleiter galt der Dank des Vereins für seinen Einsatz bei der Vorbereitung der Vorführungen und für die gelungene Moderation des wunderbaren Abends. An dieser Stelle nahm Markus Töpperwien die Gelegenheit wahr, um auf den geplanten Tanzkursus hinzuweisen, den der Tanzclub Blau-Gold-Casino im kommenden Jahr noch vor den Sommerferien durchführen möchte.

Instruktor Leif Steuernagel

Ehrung beim Trainingsabend am 14.11.2018

Ehrung_Leif_SteuernagelEine Überraschung gab es anlässlich des Trainingsabends für unseren Übungsleiter Leif Steuernagel. Auf dem Weg zum Trainer C Breitensport beim NTV (Nieders. Tanzsportverband) hat er bereits 3 von 5 Modulen erfolgreich absolviert und darf sich nunmehr Instruktor in den Modulen West-Coast-Swing, Latein und Standard nennen. Die neu gewonnen Kenntnisse setzt Leif Steuernagel gleich für die Vorbereitungen zum Jubiläumsball am 1. Dezember dieses Jahres ein.

Der erste Vorsitzende Markus Töpperwien gratulierte im Namen des Vereins und überreichte zusammen mit Simone Hoeft-Koschnicke ein süßes Geschenk an den frisch gebackenen Instruktor verbunden mit den besten Wünschen.

Hinweis: Für den Ball sind noch Karten unter den Telefonnummern 05522/506115 oder 05522/4323 oder im Netz unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erhältlich.

Jubiläumsball 65 Jahre Tanzclub

Der Tanzclub Blau-Gold-Casino e. V. besteht in diesem Jahr 2018 seit nunmehr 65 Jahren. Das wollen wir mit vielen Gästen in großem Rahmen in der Stadthalle Osterode zu feiern. Zu diesem Anlass konnten wir wiederum die James Steiner Band mit 6 erfahrenen Musikern verpflichten, die bereits zum 60-Jährigen erfolgreich aufspielte. Bekannt als frühere NDR1-Showband wollen sie durch das hohe Niveau und die sichtbare Spielfreude nicht nur die Tänzer sondern auch die Nur-Zuhörer unter den Gästen begeistern, frei nach dem Motto der Band: „Let's entertain.“

(c) fotovento
TSC Grün-Weiß Hildesheim A-Team - (c) fotovento

Aber nicht nur die Musik soll an diesem Abend unterhalten und die Tanzfreunde zum zwanglosen Tanzen auf die Tanzfläche einladen. Durch seine hochklassigen Tanzdarbietungen wird der Tanzsportclub Grün-Weiß Braunschweig e. V., trainiert vom ehemaligen Weltmeister Sebastian von Henninges, das Abendprogramm bereichern. So werden unsere Gäste eine Formation sowie Einzelchoreografien im Standardtanz erleben. Natürlich werden wir es uns nicht nehmen lassen, unseren Gästen einen Einblick in unser erworbenes tänzerisches Können zu gewähren.

Die Veranstaltung findet am 1.12.2018 ab 20:00 Uhr in der Stadthalle Osterode statt. Einlass ist ab 1915 Uhr. Infos und Kartenreservierungen sind unter den Telefonnummern 05522/506115 oder 05522/4323 oder im Netz unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich.

Die Eintrittskarte kostet 20,00 EUR (Schüler 15,00 EUR).

Kontonummer bei derSparkasse Osterode am Harz: DE55 2635 1015 0105 1023 13, BIC: NOLADE21HZB.

 

Jubilaeumsball_2018_2           Jubilaeumsball_2018_3
 
 

Grillwanderung 2018

Tänzerfüße im Harz

Unter diesem Motto veranstaltete der Tanzclub Blau-Gold-Casino die diesjährige Wanderung für seine Mitglieder. Übungsleiter Leif Steuernagel hatte gerufen und gleich nach den Sommerferien fanden sich gut gelaunte Tänzer mit Kindern und Hunden ein, um ein paar schöne Seiten nördlich von Clausthal-Zellerfeld zu erwandern.

Zu den Sehenswürdigkeiten zählten neben dem Brockenblick bei den Abtshöfen natürlich die Teiche und Gräben des Weltkulturerbes Oberharzer Wasserregal. Auch die Zwischenrast an der B 241 mit Wurst, Käse und kühlen Getränken gehörte zu den Highlights an diesem schönen Tag.

Der Ausflug führte die Teilnehmer auch zu den Teichen Kiefhölzer Teich, Zankwieser Teich, Kellerhals Teich und Stadtweger Teich, alle trotz der großen Trockenheit mit Wasser gefüllt. Lediglich der Schalker Graben und der Zellerfelder Kunstgraben ließen das Wasser derzeit vermissen. Zum Abschluss passierte man im Ortsteil Zellerfeld noch die St. Salvatoris-Kirche und die Bergapotheke als ältester Apotheke im Harz – um dann im Garten der Gastgeber einen lauschigen Nachmittag bei gutem Essen und Trinken zu verleben.

Vielen Dank für den schönen Tag.

  • Grillwanderung_1
  • Grillwanderung_2
  • Grillwanderung_3
  • Grillwanderung_4
  • Grillwanderung_5
  • Grillwanderung_6

Themenkonzeption

2. Halbjahr 2018

 

Datum

Gruppe 1

Gruppe 2

08. Aug

Wünsch' Dir was…

Wünsch' Dir was…

15. Aug

Samba

Slowfox

22. Aug

Slowfox

Langsamer Walzer

28. Aug

ChaChaCha

Paso Doble

05. Sep

Ausfall

11. Sep

Langsamer Walzer

Rumba

19. Sep

Tango

ChaChaCha

26. Sep

Wiederholung

Jive

03. Okt

Herbstferien

10. Okt

17. Okt

Quickstep

Wiener Walzer

24. Okt

Wiener Walzer

Wiederholung

31. Okt

Ballvorbereitung

Ballvorbereitung

07. Nov

Ballvorbereitung

Ballvorbereitung

14. Nov

Ballvorbereitung

Ballvorbereitung

21. Nov

Ballvorbereitung

Ballvorbereitung

28. Nov

Ballvorbereitung

Ballvorbereitung

05. Dez

Rumba

Quickstep

12. Dez

Jive

Samba

19. Dez

Weihnachtsfeier

weiter geht's am 09. Januar 2019

Bowlingwettbewerb 2017

Beim Tanzclub Blau-Gold-Casino Osterode wurde der Bowling-Wanderpokal ausgespielt.

bowling 2017 1 20171124 1166482340Am Freitag, dem 20.10.2017 trafen sich Mitglieder des Tanzclubs Blau-Gold-Casino Osterode im Bowling-Center an der Eulenburg, um den Wettbewerb um den beliebten Bowling-Wanderpokal aufzunehmen. Gut gelaunt wurde Kugel um Kugel geschoben, bis sich die 2. Vorsitzende Simone Hoeft-Koschnicke als Siegerin feiern lassen konnte.

 

 

 

Vor dem anschließenden Essen in der Ratswaage nahm sie gut gelaunt den vom Vorjahressieger Horst Reckewell gefüllten Pokal bei der Siegerehrung entgegen.

Bowlingwettbewerb 2016

Einmal im Jahr wird unter den Mitgliedern des Tanzclubs Blau-Gold-Casino Osterode der Bowling-Wanderpokal ausgespielt. Dabei ging es nicht nur um den sportlichen Ausgleich, sondern auch um die tanzgruppenverbindende Gemeinschaft, weil die durch die unterschiedlichen Tanztrainingszeiten manchmal zu kurz kommt.

  bowling 2016 3 20170106 1054203085 bowling 2016 2 20170106 1438752419

Das Bowlen der 19 Teilnehmer erfolgte am 18.11.2016 auf 4 Bahnen mit 2 Wertungsdurchgängen. Nach Auswertung der Bowlingergebnisse durch den Wertungsrichter Thomas Sparenberg wurde der vom Vorjahressieger Hans Kotzian mit Leckereien gefüllte Wanderpokal an Horst Reckewell, dem Sieger 2016 überreicht. Das Ergebnis von 283 Punkten für den Pokalgewinner war für einen Gelegenheitsbowler ein ermutigendes Resultat. Auf den Plätzen 2 und 3 reihten sich Rudolf Lahme mit 244 und Hans Kotzian mit 224 Punkten ein.

bowling 2016 4 20170106 1408057588 bowling 2016 5 20170106 1306297600 bowling 2016 6 20170106 1984276912

Nach dem offiziellen Teil der Veranstaltung saßen alle noch gemütlich beisammen und freuten sich an der Geselligkeit.

Bericht von der Jahreshauptversammlung 2017

Der Tanzclub Blau-Gold-Casino e. V. führte am 24.03.2017 seine diesjährige Jahreshauptversammlung durch. Die Veranstaltung fand wohl letztmals im Vereinslokal „Freiheiter Hof“ statt, das nach dem jetzigen Stand demnächst seine Pforten schließen wird. Der 1. Vorsitzende Markus Töpperwien gab seinen Jahresbericht ab. Neben den regelmäßigen Trainingsabenden fanden zusätzlich Übungstermine für eine kleine Formationstanzgruppe statt. Bei zwei Auftritten konnte das Gelernte bereits dargebracht werden. Neben dem Übungsbetrieb organisierte der Tanzclub mit Hilfe seiner Mitglieder einen gut besuchten Tanz in den Mai, eine Grillwanderung, einen Bowlingabend sowie die traditionelle Weihnachtsfeier zum Jahresabschluss. Nach der Verlesung des Protokolls durch Schriftführerin Anne Kotzian und des Kassenberichts durch die Kassenwartin Ute Sparenberg hatten die Kassenprüfer ihren Einsatz. Sie attestierten der Kassenführerin eine ordnungsgemäße Kassenführung und beantragten die Entlastung der Kassenführerin sowie des gesamten Vorstandes. Bei der in diesem Jahr anstehenden Neuwahl wurde dem gesamten Vorstand durch Wiederwahl das Vertrauen ausgesprochen.

 Jahreshauptversammlung_2017_1Gut gelaunter Vorstand:

Simone Hoeft-Koschnicke
Ute Sparenberg
Markus Töpperwien
Angela Riedel
Anne Kotzian

 

Danach beschäftigte sich die Versammlung mit der in Aussicht stehenden Schließung des „Freiheiter Hof“. Im Vorfeld der Sitzung waren durch den Vorstand bereits verschiedene Alternativen geprüft worden. Eine befriedigende Lösung konnte noch nicht angeboten werden, weil für das Training weder ein Fliesenboden noch ein Turnhallenboden geeignet sind. Bis auf Weiteres finden die Übungsabende wie gewohnt im Saal Freiheiter Hof statt. Entspannter war die Planung der für das kommende Jahr anstehenden Veranstaltungen. So konnten auch für dieses Jahr wieder Freiwillige gefunden werden, die sich um die Vorbereitung kümmern wollen.

Jahreshauptversammlung_2017_2 Jahreshauptversammlung_2017_3

Als Höhepunkt der Jahreshauptversammlung konnte der 1. Vorsitzende die neuen Mitglieder Carmen und Hans-Dieter Klingebiel begrüßen sowie Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft vornehmen. Es wurden geehrt für 40-jährige Mitgliedschaft Otto und Kreszentia Süßmilch, für 30-jährige Mitgliedschaft die 2. Vorsitzende und Trainerassistentin Simone Hoeft-Koschnicke sowie für 10 Jahre Franz und Petra Speckhals. Die Geehrten erhielten jeweils einen Blumenstrauß. Gegen Ende berichtete der Übungsleiter Leif Steuernagel vom Übungsbetrieb, warb für die Formationstanzgruppe und dankte seinen Tanzassistentinnen für die Unterstützung an den Übungsabenden mit einem kleinen Präsent.

Jahreshauptversammlung_2017_4

Um 19:58 Uhr beendete der 1. Vorsitzende Markus Töpperwien die diesjährige Jahreshauptversammlung.

Grillwanderung 2016

Am Sonntag, dem 21. 8. 2016 trafen sich zur traditionellen "Grillwanderung" 26 wanderfreudige Tanzclubmitglieder in Eisdorf. Die Veranstaltung fand bereits zum 3. Mal bei den beiden 

Tanzclubmitgliedern Rotraut und Klaus Dröge in der Uferstraße statt.

Bei strahlendem Sonnenschein war hier Start und Ziel der Wanderung, die durch die Eisdorfer Feldmark zur nahegelegenen Hindenburg führte. Rotraut Dröge berichtete von der Geschichte dieser verfallenen Burg, die als Kontrollstation der alten Thüringer Heer-und Handelsstrasse oberhalb der Söse erbaut wurde. Bauherren sollen im 10. Jahrhundert die Grafen von Katlenburg gewesen sein. Die Wanderer erfuhren, dass bis Anfang des 16. Jahrhunderts die Burg in wechselndem Besitz der Welfen-Herzöge (den Regenten des Braunschweiger Landes) gewesen war.

Grillwanderung 2016_2 Nach einer kleinen Verschnaufpause in der "Sängergrotte", einer von Badenhäuser Gesangvereinen errichteten Aussichtsplattform, ging es im Gänsemarsch auf engen Pfaden am Söseufer entlang in nördlicher Richtung nach Oberhütte.

In dem 84 Einwohner zählenden Ortsteil der Gemeinde Bad Grund wurde in der Gaststätte „Zur Linde“ der Flüsssigkeitshaushalt mit gekühlten Getränken wieder ausgeglichen, um anschließend steil bergauf bis zum Gipfelkreuz auf dem ca. 272000 Millimeter hohen Pagenberg zu wandern. Wunderschöne Aussichten auf die Harzberge bzw. auf das Harzvorland und das reizvolle Sösetal waren die Belohnung für die Anstrengung. Das Gipfelkreuz ist ein beliebter Treffpunkt für Wanderfreunde, der zum Verweilen und Genießen der Aussicht von den Bewohnern der Ortschaften rund um den Pagenberg rege genutzt wird.

Grillwanderung 2016_4Das Gipfelbuch ist seitdem um einen Eintrag reicher.!

Über den Königsstein - den Grenzstein zwischen dem ehemaligen Königreich Hannover und dem Großherzogtum Braunschweig - ging es wieder bergab zum Zielort Eisdorf.

Beim Einbiegen in die Uferstraße konnte die Wandergruppe, die sich bereits ein paar hundert Meter auseinandergezogen hatte, bereits die Rauchschwaden der Grillstände sehen und den Duft des vorbereiteten Grillgutes  wahrnehmen.

Grillwanderung 2016_3Der bewährte Blau-Gold-Casino-Grillmeister Thomas Sparenberg hatte wie immer Leckeres für die hungrigen Wanderer vorbereitet. Tanzen war heute nicht im Programm. Statt dessen erfreute man sich an dem Gegrillten und genoss die leckeren mitgebrachten Salate und Kuchen und natürlich die kurzweiligen, netten Gespräche.

Besonderer Dank gilt Rotraut und Klaus Dröge für die Organisation, Thomas Sparenberg für die umfangreiche Logistik rund um das Grillen sowie allen Salat- und Kuchenspendern.

Back to Top